Sperrmüllentsorgung

Auf der Grundlage der Abfallsatzung des Landkreises hat jeder angeschlossene Haushalt die Möglichkeit, 2x pro Jahr auf Anmeldung und entsprechende Terminbestätigung Sperrmüll kostenfrei zu entsorgen. Der Abfuhrtag für die Stadt Anklam ist ausschließlich montags. Das Sperrgut ist am vereinbarten Abfuhrtag bis 6.00 Uhr zur Abholung an den dafür vorgesehenen Plätzen so abzustellen, dass ein zügiges Verladen möglich ist und vorbeigehende Personen sowie der Straßenverkehr nicht gefährdet werden. Einzelstücke dürfen ein Gewicht von 75 kg nicht überschreiten. Sollten von der Sperrmüllabfuhr ausgeschlossene Abfälle bereitgestellt werden, kann die Grundstücks- und Wohnungswirtschafts GmbH Anklam Dritte mit der Abfuhr beauftragen und die daraus entstehenden Kosten dem Verursacher in Rechnung stellen. Die Entsorgung nicht angemeldeten Sperrmülls erfolgt ebenfalls kostenpflichtig.

 

entsorgt werden:
Gegenstände aus Haushalten wie z. B. Betten, Matratzen, Teppiche (gerollt), Möbel, Fernseher, Haushaltsschrott wie z. B. Herde, Waschmaschinen, Kühlschränke, Fahrräder

 

nicht entsorgt werden:
wiederverwertbare Abfälle, Müllsäcke, Tapeten, Bretter, Lumpen, Gartenabfälle, Gewerbeabfälle, Abfälle aus Bau-, Umbau- und Reparaturarbeiten wie z. B. Sanitärkeramik, Türen, Fenster, Wannen, Heizkörper, Sonderabfall, Fahrzeugteile

 

 

 

Hinweis: Die Abfuhranmeldung bedarf grundsätzlich der terminlichen Bestätigung in schriftlicher Form durch die Grundstücks-und Wohnungswirtschafts GmbH. Ohne Terminbestätigung abgelegter Sperrmüll wird auf Kosten des Verursachers entsorgt!

 

Piwik